Patientin 31 war in Südkorea was man wohl “Superspreader”

Patientin 31 war in Südkorea was man wohl “Superspreader” nennt. Infiziert mit Symptomen in die Kirche gegangen, in einem Hotel zum Brunch – sie wurde damit zur Kontaktperson von über 1000 Menschen. Darum .